• Login / Anmelden

Outsourcing

Datum 23 December 2020

                                                                
Auch was für kleine Unternehmen?


Nicht nur große Konzerne können erheblich von Outsourcing profitieren. Auch für kleine Unternehmen ergeben sich im Hinblick auf Auslagerungen überaus attraktive Chancen. 


Vor allem kleine Unternehmen geraten oft in Versuchung, alle Aufgabenbereiche selbst abzudecken zu wollen. Dies erfordert in den meisten Fällen sehr viel Zeit und Nerven. Stattdessen sollten sich kleine Unternehmen auf das fokussieren, was sie besonders gut können. Bereiche, die nicht zu den eigenen Stärken gehören, sollten hingegen ausgelagert werden.
Outsourcing mag zunächst viel Sinn für Unternehmen machen, die grundsätzlich wachsen wollen und das Ziel verfolgen, Kosten langfristig niedrig zu halten. Eine der Hauptmotivation für Unternehmen, einen Bereich outzusourcen, ist nach wie vor die Kostenreduzierung. Dies ist jedoch nicht der einzige Grund, da viele Unternehmen mit der Zeit feststellten, dass Outsourcing auch eine lebendige Methode wird, um Innovationen voranzutreiben. Es scheint, dass der Fokus nicht mehr nur auf dem Geldeinsparen liegt, sondern vielmehr auch auf der Wertschöpfung.


„Unter Großkonzernen verfügen mehr als zwei Drittel über eigene Erfahrung bei der Auslagerung und den damit verbundenen Kosten. Bei den Kleinunternehmen hat nur jeder Vierte bisher mit einem externen Dienstleister zusammengearbeitet.“


Viele kleinere Unternehmen trauen sich so ganz an Outsourcing heran. Und das obwohl kleine und mittelständische Unternehmen in ihrer aktuellen Organisationsstruktur oftmals nicht die Talente im Haus, um bestimmte Funktionsbereiche oder Arten von spezifischen Aufgaben und Aktivitäten abzudecken. Sie stellen sich dennoch Fragen wie:

"Kann ich es mir überhaupt leisten, auszulagern?"

"Welchen Bereich sollten wir am besten outsourcen?“ oder


"Wie finde ich den richtigen Outsourcing Partner finden?“


Wie kann Outsourcing also auch kleinen Unternehmen Vorteile bieten?


Fokus aufs Kerngeschäft -Outsourcing erlaubt einem kleinen Unternehmen in erster Linie, den Fokus auf das Kerngeschäft zu behalten. Kleine Unternehmen haben begrenzte Ressourcen, und jeder Manager hat auch nur begrenzte Kapazitäten und Fähigkeiten. Outsourcing kann kleinen Unternehmen helfen, ihren Fokus von peripheren Aktivitäten auf Arbeiten zu verlagern,
die direkt dem Kunden dienen oder sich auf sein Produkt konzentrieren.

Kontrolle der Kapitalkosten - Kostensenkung ist vielleicht nicht der einzige Grund für Outsourcing, aber sicherlich doch ein sehr wichtiger. Es wandelt Fixkosten in variable Kosten um, setzt Kapital für Investitionen an anderer Stelle in Ihrem Unternehmen frei und ermöglicht es, große Ausgaben gerade in der Anfangsphase eines Unternehmens zu vermeiden. Outsourcing kann kleine Unternehmen sogar auch für Investoren attraktiver machen, da diese dann in der Lage sind, mehr Kapital in umsatzfördernde Aktivitäten zu pumpen.

Einsparen von Ressourcen
Das Einstellen und Trainieren von Personal für kurzfristige oder periphere Projekte kann gerade für kleine Unternehmen zu teuer sein - und selbst kurzfristig eingesetzte Mitarbeiter erfüllen nicht immer alle Erwartungen. Durch Outsourcing müssen sich nicht in jedem Bereich Personalressourcen verschwenden oder Schulungen anbieten - und können Ressourcen gezielter in Bereichen einsetzen, wo sie am meisten benötigt werden.

Der Zeitfaktor 
Ein gutes Outsourcing-Unternehmen besitzt die Fähigkeit, ein Projekt sofort zu starten. Wenn Sie das gleiche Projekt intern abwickeln, kann es Wochen oder Monate dauern, die richtigen Mitarbeiter einzustellen, sie zu schulen und ihnen den nötigen Support zu bieten. Und wenn ein Projekt größere Kapitalinvestitionen erfordert (wie z.B. der Bau einer Reihe von Distributionszentren), kann gerade ein Startup-Prozess sogar noch schwieriger sein.
Risikokontrolle - Jede Geschäftsinvestition birgt ein gewisses Risiko. Märkte, Wettbewerb, staatliche Vorschriften, finanzielle Bedingungen und Technologien ändern sich sehr dynamisch. Outsourcing-Anbieter übernehmen und managen dieses Risiko für den ausgelagerten Fachbereich, und sie sind im Allgemeinen viel besser darin, zu entscheiden, wie Risiken vor allem in ihren Fachgebieten vermieden werden können.

Ob Outsourcing für ein bestimmtes Kleinunternehmen der richtige Schritt ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Es ist wichtig, den passenden Outsourcing-Partner zu finden, damit Sie sicher sein können, dass Aufgaben in Ihrem Sinne erledigt werden. Außerdem sollte Wert darauf gelegt werden, vertrauenswürdige Partner zu finden, mit denen Sie eine offene und transparente Kommunikation führen können. Schließlich geht es beim Outsourcing darum, Zeit und Geld zu sparen; wenn Sie also keine qualifizierten Arbeitskräfte zum gewünschten Preis finden, kann es durchaus vorteilhafter sein, neue Mitarbeiter einzustellen, die nicht nur gute Arbeiter, sondern auch ein echter Teil des Unternehmens sein werden. 

Als Inhaber eines kleinen Unternehmens tragen Sie viel Verantwortung. Wenn Sie jedoch versuchen würden, alles selbst zu machen, würde am Ende wahrscheinlich nichts Herausragendes dabei rumkommen. Es ist daher sinnvoll, bestimmte Aktivitäten auszulagern, damit Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.