• Login / Anmelden

WordPress

Sophie Bukowski | 15. März 2021


Ausgangslage:  Eine Homepage erstellen lassen oder selber machen? Beides ist mit WordPress möglich. WordPress hat sich zur weltweit erfolgreichsten Plattform für Business-Websites entwickelt. Aus einer Blogging Plattform entstanden, ist sie inzwischen die erste Wahl, wenn es um die Erstellung von Webseiten geht. Warum hat sich WordPress zu dem beliebten CMS-System entwickelt? 

App-Entwicklung Image

Was macht WordPress so besonders?

2021: CMS bedeutet Content Management System und ist ein Verwaltungssystem für digitale Inhalte. Und das ist exakt das, was WordPress anbietet. Zusätzlich zu der Verwaltung kann ein Template (Design) ausgesucht werden und das System mit bestimmten Funktionen erweitert werden. Kurz gesagt: Mit einem Content Management System können Inhalte bequem selbst verwaltet, aktualisiert und somit schnell und unkompliziert veröffentlicht werden.


Komplexe Projekte gekonnt umsetzen

Weltbekannte Unternehmen setzen auch deshalb auf WordPress, weil sich für fast jede Webseiten-Erstellung komplexe Inhalte generieren lassen. Zudem ist die Plattform sehr flexibel und weit verbreitet. Circa ein Drittel aller Websites nutzt WordPress für vielschichtige Darstellungen und Features. Das Image einer einfachen Blog-Plattform hat das Unternehmen längst hinter sich gelassen. Auch weltweit bekannte Firmen wie CNN greifen darauf zurück, sich für WordPress ihre Homepage erstellen lassen.

 

Wie funktioniert WordPress?

Was macht WordPress so erfolgreich und welche Optionen bietet es an? WordPress bietet fast unbegrenzte Möglichkeiten zur Entwicklung von Websites, Apps oder Blogs. Eine professionelle Homepage erstellen lassen oder eine Website selber zu machen, ist mit dem System von WordPress einfach zu realisieren. Mithilfe einer profunden Redaktionsstruktur eröffnet sich eine große Flexibilität, um die Veröffentlichung von Inhalten zu planen. Folgende Bausteine sind die wichtigsten Hauptmerkmale:


Die Software

Die eigene WordPress-Software bildet das Grundgerüst. Die Templates werden je nach Anforderung definiert und passen sich automatisch auf die jeweilige Auflösung der Endgeräte an. Dies bietet einen enormen Nutzen bei der Erstellung, da dann nicht für jedes Endgerät neu gebastelt werden muss. Diese Benutzerfreundlichkeit stellt einen großen Vorteil der Plattform dar. 


Digitale Medien verwalten

Die Mediathek von WordPress besitzt viele Funktionen, die die Arbeit mit Dateien sehr erleichtern. Je nach Bedarf eines Website-Projektes können sie genutzt werden, um Erstellungsprozesse zu vereinfachen. Mit WordPress lassen sich beispielsweise digitale Medien übersichtlich und unkompliziert verwalten. Informationen in Form von Bildern, PDF, Video/Audio stehen immer für die jeweilige Umgestaltung zur Verfügung.


Auffindbarkeit im Internet

Eine Webseite erstellen, benötigt eine gute Vorplanung. Einer der elementaren Punkte ist, dass eine Website im Internet auffindbar sein muss. WordPress ermöglicht schon in der Standardversion eine Listung in den bedeutenden Suchmaschinen. Plug-ins unterstützen die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Im deutschsprachigen Raum gibt es viele Provider, die die Installation, Erstellung und Verwaltung vereinfachen. Manche haben sich sogar komplett auf die WordPress-Plattform spezialisiert.


Die Business Solution für mehrere Ziele

Online gut organisiert zu sein, ist das A und O jedes erfolgreichen Unternehmens. Wenn mehrere Websites Teil eines Konzerns sind, kann die Organisation unübersichtlich werden. Lizenzen, Produkte und Geschäfte zentral von einer Plattform aus zu steuern, ist mit der Pro Managed WordPress Version sehr attraktiv geworden und zieht viele Unternehmen an. Besonders internetbasierte Firmen greifen darauf zurück. Managed WP läuft aufgrund des leistungsstarken Cachings sehr schnell. So können mit einem Basic Managed WP-Plan viel mehr Besucher pro Monat erreicht werden. Momentan nutzen 74,6 Millionen Websites WordPress und der Zukunftsausblick ist vielversprechend zumal eine weitere Zunahme prognostiziert wird. Eine professionelle Homepage erstellen lassen und mit WordPress zu kombinieren, wird daher auch in Zukunft attraktiv sein.

 

Website erstellen lassen für WordPress

Was kostet es, eine Website erstellen lassen? Immer mehr Entwickler bieten individuelle WordPress Lösungen an und spezialisieren sich darauf, da der Markt diesbezüglich boomt. Die Kostenfrage hängt mit den Anforderungen und den daran geknüpften Zeitaufwand zusammen.

Vor- und Nachteile von WordPress


Vorteile

 

  1. Kosten

Um professionelle Websites zu realisieren, mussten Unternehmen vor der Einführung von WordPress mit hohen Kosten rechnen. WordPress liegt im Vergleich zu anderen Content Managementsystemen sehr weit vorne, denn fast alle gängigen Tools, die für den Businessalltag notwendig sind (Newsletter, CRM, Chat, Bezahlung, etc.) haben eine Schnittstelle zu WordPress. Das vergünstigt die Integration und verringert den Programmierungsaufwand. Viele Funktionen können sogar ganz einfach unkompliziert ohne Programmierung genutzt werden. 

 

  1. Flexibilität

WordPress bietet eine große Flexibilität der Nutzung. Aufgrund der vielen Themes und Plug-ins und dem Zugriff auf die Quelldateien kann mit WordPress sehr flexibel gearbeitet werden. Das System passt sich an veränderte Anforderungen an und kann deshalb eine große Bandbreite an Ideen verwirklichen.

 

  1. Design Möglichkeiten

Für Low-Budget-Projekte gibt es unendlich viele Templates, die nicht nur optisch überzeugen, sondern auch verschiedene Funktion für verschiedenste Anforderungen anbieten. Ohne erweiterte Programmierkenntnisse kann das Layout einer Website mühelos angepasst werden. Anders als bei vielen Baukästen gehen dabei Inhalte nicht verloren. Ebenso können professionelle Unternehmen mit WordPress fantastische Internet-Auftritte schaffen. Indem sie ein eigenes Theme programmieren und gestalten lassen. 

 

  1. Plugins – Unendliche Funktionalität

WordPress stellt eine Vielzahl von Plug-ins zur Verfügung, die es ermöglichen, eine aussagekräftige Website zu erstellen. Zusätzlich gibt es Tausende von Plug-ins, die weitere Anforderungen erfüllen, beispielsweise die Einbindung von Galerien, Newslettern, Online-Shops etc. 

 

  1. Content Marketing und SEO

Das leichte und kostengünstige Veröffentlichen von aktuellem Content ist enorm wichtig, um Aufmerksamkeit zu erregen und mehr Traffic zu generieren. WordPress unterstützt optimal über die Darstellung neuer Projekte und bietet hier einen enormen Vorteil. Websites, die mit WordPress erstellt werden, ranken in der Regel sehr gut in Suchmaschinen, vorausgesetzt, die dafür ausgelegten Tools und Plug-ins werden richtig genutzt. 

 

  1. Perspektiven für Entwickler

Der Entwicklungssektor hat WordPress fest in sein Programm mit aufgenommen. Es gibt etliche Agenturen, die das UserMind aufgreifen, auf das beliebte CMS setzen und Partnerschaften anbieten. Sie arbeiten mit Designern und Entwicklern zusammen. Egal ob die Erstellung oder Optimierung von bestehenden Seiten im Vordergrund steht, aus Entwicklerperspektive ist hier ein ganz neuer Markt entstanden. 

 


Nachteile

 

  1. Sicherheit

Die Nutzung von WordPress beinhaltet keine automatische Sicherheit. Die Themen “Back-ups” und “Sicherheit” erfordern mehr Aufmerksamkeit, denn WordPress ist auch unter Hackern durchaus beliebt. Wenn Nutzer jedoch zeitnah alle notwendigen Updates durchführen, ist der Schutz wieder gegeben. Zudem schließt die Entwickler Community inzwischen mögliche Sicherheitslücken in kürzester Zeit. Die Verantwortung, das System immer auf dem neuesten Stand zu halten, bleibt. 

 

  1. Kein Drag and Drop in der Standardversion

Build-Tools bietet WordPress im Standard nicht an, weil es sich bei WordPress auch um die eigene Website handelt und nicht um ein Profil auf der Plattform des Anbieters.

 

  1. Überforderung für Einsteiger

Die vielen Möglichkeiten überfordern Einsteiger oft und für kleinere Projekte, die keinen Anspruch bezüglich des Rankings haben, ist der Aufwand für WordPress vielleicht etwas hoch. Eine Homepage erstellen lassen ist keine Option für Einsteiger, da dies zu teuer ist, also wollen viele eine sehr unkomplizierte Lösung. WordPress ist benutzerfreundlich und dennoch nichts für ein Hobbyprojekt.

 

  1. Hohe Kosten für High End Solutions 

Sehr erfolgreiche Unternehmen wie „Facebook Newsroom“ oder „Microsoft News“ können auch mit Premium Templates keine für sie optimierte Lösung finden. Um auf diesem Niveau zu arbeiten, sind professionelle Programmier-und Webdesign-Kenntnisse notwendig. Denn meistens braucht es eigene Templates und Plug-Ins für ein hochindividuelles Design. Eine Internetseite erstellen lassen und in Expertenhände zu geben, ist in dem high professionell Rahmen ein Muss. Besonders bei dem Vorhaben, die Web-Präsenz mehrsprachig zu gestalten, greifen Unternehmen auf Expertenkenntnisse zurück. Dies wiederum ist meist mit höheren Kosten verbunden.

 

WordPress Anbieter in Deutschland

Die Auswahl eines guten Anbieters ist wichtig, um einen schnellen und professionellen Support zu bekommen. Es gibt Unterschiede im Support, der Ladezeit und der allgemeinen Nutzerfreundlichkeit. Wichtig ist neben der Qualität und Erreichbarkeit des Supports, die Performance ( SSD Festplatte ), der Webspace und Arbeitsspeicher. Ein WordPress Hosting bezeichnet damit also die Angebote, die auf WordPress Webseiten spezialisiert sind. Hier wird häufig auch das sogenannte Managed WordPress Hosting angeboten. Das bedeutet, dass der Anbieter auch die technische Pflege der WordPress Webseite übernimmt. 

 

 

All-inkl.com

Webgo

Raidboxes

Dogado

Hostpress

Strato

1&1 Ionos

Domainfactory

HostEurope 

 

Freiberufler, Selbstständige, Unternehmen, Agenturen: Wer profitiert am meisten von WordPress?

Neben der eigenen Social Media Präsenz ist eine eigene Website für Selbstständige und Freiberufler eine wichtige Grundvoraussetzung. Die eigene Homepage ist ein wichtiger Kanal, der sie autonom macht und von anderen abhebt. Außerdem bietet WordPress sowohl für größere Unternehmen als auch für Freelancer und Selbstständige sehr gute Startbedingungen. Neben fantastischen Künstlerseiten werden hier komplette E-Commerce-Shops realisiert. Somit stellt WordPress eine Plattform für die meisten Projekte dar, die mit der Realisierung einer eigenen Website einhergehen. Für sehr große Unternehmen ist es jedoch wichtig zu wissen, dass ohne eine professionelle Unterstützung kein hochindividuelles Alleinstellungsmerksmal entstehen kann.